08.02.2018

Schülerinnen stellen Weichen für Traumjob

Lernen für das Leben heißt sich vorbereiten auf das Leben. Die Schülerinnen der Mädchenrealschule St. Josef überlassen die Berufswahl nicht dem Zufall. Im Rahmen der beruflichen Orientierung rüsten sie sich gezielt für das Rennen um den späteren Traumberuf bzw. den Besuch einer weiterführenden Schule.

In enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft und der Agentur für Arbeit werden die Schülerinnen bereits ab der 9. Jahrgangsstufe bestmöglich bei der Weichenstellung für ihre schulische und berufliche Entwicklung unterstützt, um ihnen bis zum Halbjahr der 10. Klasse sichere Ausbildungsplätze bzw. weitere schulische Perspektiven in Aussicht stellen zu können.

anhang5Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe erarbeiten im Team die Projektpräsentation.

Die Mädchenrealschule begleitet die Mädchen in jeder Phase der Berufsorientierung, Berufsfindung, Berufswahl und Bewerbung. Das Angebot reicht von kostenlosen, regelmäßig an der Schule stattfindenden individuellen Beratungsgesprächen mit Berufsberaterin Ulrike Schmidt von der Schwandorfer Agentur für Arbeit bis hin zum Besuch des Berufsinformationszentrums der Bundesagentur für Arbeit (BIZ) in Amberg, wo die Realschülerinnen der 9. Klassen bereits mithilfe eines Onlineprogramms und Eignungstests ihre Neigungen und Interessen zum einen sowie ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zum anderen ermitteln und für sich geeignete Berufsfelder entdecken konnten.

Berufliche Orientierung am Puls der Zeit

Zudem stellen sich zahlreiche Unternehmen und Institutionen aus der Region an zwei Berufsorientierungstagen den von der Wirtschaft umworbenen Schülerinnen der 9. Klassen an der Mädchenrealschule vor. Vertreten sind u. a. BMW, Baumann, Conrad Electronic, Gerresheimer, Horsch, Nabaltec, Naabtaler Milchwerke, Siemens, Sparkasse, EDC und Landhotel Birkenhof, des Weiteren Amtsgericht, Justizverwaltung, St.-Barbara-Krankenhaus, Landratsamt, Polizei, Rechtsanwaltskammer, Fachoberschule und weitere Schulen, Akademien, Institute und Verbände, um die Neuntklässlerinnen umfassend über berufliche Anforderungen, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Mit einem professionellen Coaching zu Bewerbung in Wort und Schrift, Bewerbungsgesprächen und Assessmentcenter bereiten Experten wie Personalreferent Alwin Heim von der AOK Neunburg die Mädchen auf die Praxis beruflicher Auswahlverfahren vor. Im Zuge des fächerübergreifenden bewerteten Projekts werden bei einem intensiven Methodenseminar Schlüsselqualifikationen, Fach- und Medienkompetenz, soziale und personale Kompetenzen der Neuntklässlerinnen zur Vorbereitung auf das spätere Berufsleben nachhaltig trainiert. Ferner beschäftigten sich die Realschülerinnen der 9. Jahrgangsstufe beim Planspiel Börse der Sparkassen, an dem die Mädchenrealschule alljährlich erfolgreich teilnimmt, realitätsnah mit marktwirtschaftlichen Zusammenhängen und Abläufen des Börsenhandels, ohne echte finanzielle Risiken einzugehen, und sammelten wertvolle fachspezifische Erfahrungen zur Vermögensanlage.

Martin Vogel, Daniela Amrein