FÖRDERVEREIN  

förderverein

   

SCHULMANAGER ONLINE  

smp homepage

smo

   

03.05.2019

Schülerinnen verzauberten mit buntem musikalischen Strauß

Niveauvolles Programm aus Musik, Tanz und Theater

„Erlebe deinen Moment!“ Nach diesem Motto beeindruckten beim 17. „Musikalischen Blütenzauber“ der Mädchenrealschule St. Josef am 3. Mai 2019 insgesamt ca. 200 mitwirkende Schülerinnen und Lehrkräfte rund 1400 Gäste in der voll besetzten Oberpfalzhalle. Beim diesjährigen musischen Abend erblühte unter der professionellen Leitung von Studienrätin Janett Vetter ein farbenfroher musikalischer Strauß, der sich aus einem überaus facettenreichen Programm aus Musik, Tanz und Theater auf hohem Niveau zusammenfügte.

Publikum erlebte wundervolle musische Momente

IMG 0787

In reiner, ansprechender Klangfülle stimmte der Chor mit den Liedern „Musik ist eine Brücke“ und „Frühlingswind“ thematisch auf das musikalische Frühlingserwachen ein. Stimmlich herausragend: Franziska Hochmuth (6a). Mit ergreifenden Titeln („Die Erde soll blühen“, „Thank you for the music“ und „Hungriges Herz“) glänzten Schülerinnen der Gesangsformation VOICED aus den 6. – 10. Klassen sowie ehemalige VOICED-Sängerinnen in unterschiedlicher Besetzung.

Ebenso bestachen einzelne Schülerinnen und Ehemalige mit eindrucksvollen Soli und Duetten. Der musikalische Bogen spannte sich von dem in Eigenregie an der Gitarre rhythmisch intonierten Sologesang „You let me walk alone“ (Nicole Edbauer, 10c) über ausdrucksstark vorgetragene Songs wie „Pendel“ (Inara Özkalayci) und „Someone you loved“ (Lena Stegerer) bis hin zu gefühlvoll interpretierten Titeln, namentlich „Always remember us this way“ (Stefanie Kron) und „A million dreams“ (Lorena Helm, 10c). Anja Schaumberger begeisterte schwungvoll mit „Dear future husband“. Einfühlsam berührten Enja Hösl (7a) und Franziska Zinnbauer (8a) mit „Shallow“ sowie Lorena Helm (10c) und Katharina Köhler (10b) mit „Say something“.

Einzigartige Verbindung künstlerischer Genres

 DSC 0190

Einen harmonischen Klangkörper bot der Lehrerchor „The Teachers“ mit dem stimmungsvoll vorgetragenen Song „Über sieben Brücken“. Ein besonderer Höhepunkt: Mit der beeindruckenden Performance „Totale Finsternis“ vereinten Solistin Katharina Köhler (10b), der Backgroundchor aus Lehrkräften und Tänzerin Sarah Schißlbauer in einzigartiger Weise die künstlerischen Genres Musik und Tanz; stimmtechnisch engagiert, präzise, tänzerisch hochprofessionell entführte man die Gäste in die Welt der Vampire. Überhaupt brillierte Sarah Schißlbauer auch mit ihrem selbst choreografierten Contemporary „The sound of silence“, erstklassig dargebotener moderner Ausdruckstanz mit Elementen des klassischen Balletts.

Aufhorchen ließen Klangerlebnisse, welche die Instrumentalisten dem Publikum bereiteten. Ein großes Gitarrenensemble orchestrierte „Rooftop“ filigran im Griff. Am Klavier überzeugte Christina Morosow (9a) mit dem Titel „A thousand years“. Mit „Kim“ beeindruckte Annika Weigl stilvoll an der Harfe, und Simone Zinnbauer (8a) intonierte „A whole new world“ einfühlsam an der Querflöte.

Mit anspruchsvollen Tanzformationen, dem gebotenen Drive und atemberaubenden akrobatischen Figuren des Musiktheaters („Power of dance“) und der Bewegungskunst („Manege frei“) rockten die Schülerinnen die Bühne. Ausdrucksstark und gehaltvoll: die Choreografie zu „Break the chain“, präsentiert von der Tanzgruppe (Schülerinnen der 8. – 10. Jahrgangsstufe). Frisch, spritzig, fröhlich bezauberten die Schülerinnen der Klasse 6b mit ihrer „Happy“-Performance. Takt- und Ballgefühl bewiesen die Basketdancer bei der sportlich-kreativen Darbietung „Basketball meets Hip-Hop“. Unter dem Titel „Ego“ gaben Schülerinnen der 8. – 10. Klassen eindrucksvolles Schwarzlichttheater punktgenau zum Besten.

Humorvolle szenische Darstellungen setzten weitere Highlights. Samira Kumm (7a), Paula Lehmann und Ida-Marleen Raguz (beide 7c) lösten äußerst originell und bravourös „die Rechenaufgabe“, und Marion Dirmeier sowie Julia Faltermeier begeisterten die Zuschauer, die sie in unterhaltsam-humoristischer Manier mit „auf Hochzeitsreise“ nahmen. Für die ansprechende Kunstausstellung im Foyer zeichnete Thomas Tezzele verantwortlich, für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat.

 IMG 0975

Großartige Gemeinschaftsleistung

Souverän moderiert durch die Schülersprecherinnen Emilie Rester (10a) und Katharina Köhler (10b) erlebte das Publikum in der Zusammenschau einen traumhaften „Musikalischen Blütenzauber“ mit wundervollen musischen Momenten, zu dem sie die Gäste eingangs zusammen mit Realschuldirektorin Marlies Hoffmann begrüßten. Noch einmal zogen alle Mitwirkenden wie jedes Jahr alle Register, wollten sie doch zu Ehren der zum Schuljahresende scheidenden Schulleiterin einen besonderen Glanzpunkt setzen. Sie faszinierten mit einem grandiosen Finale, sagten musikalisch und blumenreich „Danke und Adieu“ in der Zuversicht „Es gibt ein Wiederseh’n“.

Mit 17 Rosen und emotionalen Worten dankten die Moderatorinnen Schulleiterin Marlies Hoffmann für die nachhaltige Unterstützung und Förderung der 17 „Blütenzauber-Editionen“. Die Direktorin ihrerseits gab den Dank an alle Akteure, die ganze Schulfamilie, Eltern, Ehemalige und insbesondere an Studienrätin Janett Vetter als Initiatorin und „Macherin“ des „Musikalischen Blütenzaubers“ weiter, der sich angesichts des alljährlich „gezündeten musischen Feuerwerks“ bei der Schulfamilie und der Bevölkerung großer Resonanz erfreut.

Irmgard Bink

 

DSC_0028
DSC_0030
DSC_0044
DSC_0048
DSC_0060
DSC_0080
DSC_0087
DSC_0092
DSC_0093
DSC_0094
DSC_0095
DSC_0103
DSC_0127
DSC_0136
DSC_0142
DSC_0145
DSC_0146
DSC_0149
DSC_0192
DSC_0198
DSC_0228
DSC_0230
DSC_0233
DSC_0245
DSC_0261
DSC_0279
IMG_0803
IMG_0850
IMG_0862
IMG_0870
IMG_0875
IMG_0885
start stop bwd fwd

   

MRS-KALENDER  

MRS Kalender 2020 Seite 04

   

PRAKTIKUM  

betriebspraktikum

   

FOS/BOS/BSZ  

fosbos infotag

Scan18022020